30.000 Läufer.. und ich mitten drin. Mein erstes Mal und gleich ein Massen Run 😀


„Was is renn ma da mit?“.. ungefähr mit diesen Worten kam ich zu meinem ersten Lauf Event. Beflügelt und motiviert durch meinen Kollegen Jörg, stand einer schnellen Teamgründung nichts mehr im Weg. Ein 3 Mann (eigentlich 2 Männer .. 1 Frau) Team war schnell aufgestellt und die Anmeldung war mit einer einfachen Email erledigt. Genau in diesem Moment begann es bei mir.. wie trainieren? überhaupt trainieren? welche Schuhe? welche Zeit? welches Ziel?

Durch gute Tipps von Jörg bin ich es dann doch gelassen angegangen und habe einfach mein normales wöchentliches Ziel (3x min. 4km Laufen) verfolgt. Ein paar Fahrtenspiele eingebaut und einfach weiter gemacht. Den letzten Sonntag vor dem Event habe ich noch mit einem 8km Wald und Wiesen Lauf ausklingen lassen und mich dann bis Donnerstag geschont.

Hier bewegen sich Massen

Top motiviert ging es am Donnerstag Nachmittag dann Richtung Prater Stadion. Wir hatten wirklich Glück mit dem Parkplatz und war schnell bei unseren Firmen Zelten angekommen. Das Veranstaltungs Gelände war schnell erkundet und so ging es nur mehr um Stunden bis wir um 19:50 starten „durften“. Jörg konnte bereits im Startblock A (für die richtig schnellen) sein Können beweisen und konnte so den 145 Platz für sich verzeichnen. Echt super Leistung! Da war die Läuferwelt noch in Ordnung 😉

Die Stimmung in unseren Zelten war bis zur letzten Minute gut und ab 19:00 dann schon leicht angespannt. Gegen 19:20 haben wir uns dann Richtung Startbereich durchgekämpft und waren dann in einer Masse an Läufer angekommen welche eher an Maßentierhaltung als an ein Lauf Event erinnerte. Gegen 20:20 .. also ganze 30min später.. ging der eigentliche Lauf endlich los. Für mich persönlich war es sehr ungewohnt soviel Leute auf der Laufstrecke zu haben, so habe ich mich mit viel Zick Zack und Sprints durch „Fußgänger“ durchgearbeitet um meine richtige Pace finden zu finden. Nach dem ersten Kilometer merkte man gleich wer öfter Laufen geht und wer aus Gruppen Zwang teilnahm 😉 Ich konnte dadurch während des 2km, schon mein Tempo finden und es bis zum Schluss eigentlich durchziehen. Der 4te und letzte Kilometer war ein Erlebnis für sich.. wann hat man schon die Chance durch ein Stadion zu Laufen? 🙂

Auf der Zielgerade kam man dann doch nochmal einen Schub Energie durch die Zuschauer welche wirklich gut Stimmung gemacht haben. Und so konnte ich mein erstes Lauf Event mit meiner Wunschpace von 5:49 durchziehen.

business-run-2016

Ich bin nächstes Jahr auf jeden Fall wieder dabei und versuche natürlich eine bessere Zeit zu erzielen 🙂

Kleine Anekdote noch…

Lustigerweise weichen die Ergebnise auf Runtastic und Strava von der „echten“ Zeitmessung ab und das trotz GPS Uhr Messung 😉