ein offener Brief – Aushilfsbrücken sind keine Alternative

Dienstag, halb 9 in Wien. Die Süd Ost steht! Diesmal aber nicht grundlos. Denn es gibt eine neue Brücke, vor der anscheinend die meisten Angst haben.


Hallo, ich bin Kevin und ich habe Angst vor Brücken.

Für einen normalen Autofahrer eigentlich unvorstellbar, für manche aber anscheinend die Realität, die Angst vor Brücken.

Wer aktuell ein wenig den Verkehrsfunk (Radio nix Porno!) der österreichischen Sender verfolgt wird sicher das Chaos in Wien mitbekommen haben. Entweder versuchen die grünen Stadtterroristen uns hier zu zwingen auf die Öffis umzusteigen oder es liegt wirklich an den Fahrer selbst.

Was genau ist denn eigentlich los?

„Ab Mittwoch, 18.3. gibt es eine neue Verkehrsführung im Knoten Prater. Richtung Norden/Kagran stehen eine Spur über die Erdberger Brücke und zwei Spuren geradeaus über die neue Ersatzbrücke zur Verfügung. Richtung Zentrum muss auf jeden Fall über die neue Brücke gefahren werden. #Knoten#Prater

Sicher denken sich jetzt die meisten von euch.. Na und?

Ja nur ihr dürft nicht vergessen..wir sind nicht alleine auf der Strasse. Es gibt die Mitzi Tant die 2mal die Woche zum Opa fährt um zu schauen ob er bald die Löffel abgibt und sie das Erbe bekommt. Und den Kevin, der Angst vor Brücken hat.

Natürlich gibt es auch die ausländischen Fahrer und Blindflieger welche sich auf ihr Navi verlassen und dabei vergessen das ihr Navi weder automatisch Aktualisiert noch ein aktuelles Kartenmaterial per Magie erhalten hat.

„BITTE FAHREN SIE GERADE AUS!“ .. blöd das es hier nur eine Spur gibt, denn die anderen beiden gehen über eine Übergangs Brücke welche extra dafür gebaut wurde… wir erinnern uns hier an die Nordbrücke wo das ganz gut geklappt hat. Die Übergangs Brücke ist jetzt sogar als Fahrrad und Fußgänger Brücke in Verwendung.

Ich selbst kann mir nicht erklären wo das Problem liegt. Laut div. Interviews wird wiedermal auf die Asfinag hingehauen (Okay sie haben es ein wenig verdient) aber diese Institution als Sündenbock für Lernresistenz zu benutzen ist dreist. Angeblich soll die Asfinag die Hinweisschilder nicht korrekt aufgestellt haben. Naja.. lassen wir das mal im Raum stehen.

Aber wieso benutze ich dann diese eine Spur, wenn die Brücke neben mir leer ist? Angst vor Wasser? Herdentier? Mitläufer?

Ich bin leider ratlos!