Durch ein super geschäftliche Beziehung und viel Glück, verbringe ich aktuell ein Paar Tage in Las Vegas.


Neben unzähligen Sessions im Zuge der EMCWorld (Blog Beitrag folgt), bleibt natürlich auch Zeit für anderes Programm.

Durch meinen Begleiter (langjähriger Läufer) durfte ich heute den Las Vegas Strip aus Läufer Sicht in aller Frühe erleben. Der Weg nicht nicht überfüllt und das Wetter war ideal. Ich bin es garnicht gewohnt mit so vielen Läufern auf der Strecke zu sein. Man sieht das dieser Sport hier einfach dazu gehört (Radfahrer sieht man eigentlich gar nicht).

Die Strecke selbst kam mir als starke Belastung vor, alle par Meter roch es anders und aus den Casinos spürt man die kalte Luft (welche nicht das störendste war). Hier und da lag auch ein „Homeless People“ (Obdachloser) am Weg und schlief.

Daher mich die Gerüche so fertig machten habe ich Strecke einfach auch gleich als Sightseeing Track genutzt und so eine Horror Zeit hingelegt..aber hey, wann hat man mal wieder Zeit für so eine Strecke?

[sgpx gpx="/wp-content/uploads/gpx/runtastic_20150506_1617_Running.gpx"]

Gelaufen bin ich, ausgehend vom Flamingo Hotel, vorbei am Paris, MGM Grand, New York New York und dem Cosmopolitan.